E-Bike im Winter - was muss ich beachten?

E-Bike Akkupflege im Winter

Allgemein haben Akkus bei niedrigen Temperaturen unter 10°C weniger Leistung als im warmen Zustand. Die meisten Autofahrer haben schon mal im Winter erlebt, dass die (alte) unterkühlte Batterie beim Starten den Geist aufgab. 

E-Biker müssen bei niedrigen Temperaturen ebenfalls gewisse Dinge beachtet werden, um Schäden oder Leistungsdefizite zu vermeiden.

E-Bike Akku lagern

Lagerort
Grundsätzlich soll der Akku trocken und frostfrei lagern, ideal bei Temperaturen zwischen 10°C und 20° C. Wer solche ideale Bedingungen nicht in seiner Garage hat, nimmt den Akku aus seinem E-Bike und lagert ihn im Haus.

Ladezustand
Alle LiIonen-Akkus haben ein sogenanntes Batteriemanagement-System (BMS) integriert. Dieses hat die Aufgabe, die Akkuzellen zu überwachen. Das BMS verbraucht einen gewissen Strom, der bei längerer Lagerung die LiIon Zellen tief entladen kann. Bei einer Tiefentladung ist der Akku allerdings defekt und irreparabel. Um dies zu vermeiden, sollte bei Beginn der Wintereinlagerung im Akku genügend Strom sein. (Hersteller gewährend keine Garantie oder Gewährleistung bei tiefentladenen Akkus.)

Wie lagern Sie einen LiIon Akku im Winter richtig?

Die Hersteller unserer E-Bikes empfehlen, den Akku wie folgt zu lagern:

  • halbvollgeladen
  • zwischen 10°C und 20°C
  • in einem trocken Raum
  • und alle 2 - 3 Monate den Ladezustand überprüfen
  • Der Ladezustand kann bei BOSCH Akkus direkt an der Batterie abgelesen werden.
    Er sollte 2 oder 3 Balken betragen.
  • Die Kapazität der Vitali Akkus liest man am Bedienungselement ab. Den Akku dazu im Vitali einsetzen.
    Der Ladezustand sollte 2 Balken betragen.
  • E-Bike Online Kaufberatung »

E-Bike abstellen

Wenn Sie Ihr E-Bike "einmotten" möchten, ist fast jeder Raum recht, der trocken ist. 

ACHTUNG!

  • Auf dem Land gibt es Abstellräume in ehemaligen Ställen. Der Salpeter dringt heute noch durch den Boden und die Wände und greift das Metall an. 
  • Reinigen Sie Ihr E-Bike von Schmutz, besonders wenn es in salzhaltiger Luft am Meer gefahren wurde!
  • Mit einem Pflegeöl (Atlantik) wird zuletzt das E-Bike konserviert. Das Öl nicht auf die Bremsanlage und die Reifen bringen...

Akku

  • Wenn die Raumtemperatur nicht unter 10° C fällt, kann der Akku im Fahrzeug bleiben.
  • Fällt die Temperatur darunter, womöglich gefriert es, unbedingt den Akku im Haus lagern.
  • Der Akku muss selbstverständlich vom Ladegerät getrennt sein.

Bereifung

  • Die Bereifung und Schläuche guter E-Bikes sind meist von Schwalbe. Dieses Material ist äußerst robust und hält lange die Luft.
  • Wenn die Schläuche richtig aufgepumpt sind (3 bis 4 bar), können Sie das E-Bike über mehrere Monate ganz normal abstellen, ohne dass die Bereifung Schaden nimmt.
  • E-Bike Online Kaufberatung »

E-Bike fahren im Winter

Nicht nur, dass Sie selbst im Winter frieren, auch die Akkus leiden bei Frosttemperaturen.

Der Grund ist folgender:

Batteriezellen sind mit einer hauchdünnen Folie gewickelt, die bei Kälte hart wird. Bei Stromentnahme erwärmt sich die Zelle. Durch den schroffen Temperaturwechsel kann die Folie reißen - die Zelle geht defekt.

(Übrigens, moderne Elektroautos heizen bei niedrigen Temperaturen ihre Akkus mit eigenem Strom, damit sie auch im Winter möglichst genügend Leistung haben und keine Kälteschäden bekommen.)

Was müssen Sie beachten, wenn Sie bei Frost E-Bike fahren?

  • Lagern Sie den Akku im Warmen und setzen Sie ihn erst bei Gebrauch ein.
  • Bringen Sie den Akku nach Gebrauch wieder in einen warmen Raum.
  • Für BOSCH Akkus gibt es Neoprenüberzüge, die das Unterkühlen verzögern.

Ist der Akku unterkühlt...

  • Vor dem Aufladen erst in einem warmen Raum aufwärmen. Bitte beachten Sie, dass die Akkuzellen dicht beieinander liegen und im Akkukern lange zum Temperieren brauchen.
  • Wenn Sie trotz gefrorenem Akku fahren müssen, vermeiden Sie unbedingt hohe Akkubelastungen. Also möglichst nur im Sparbetrieb oder langsam fahren.
  • E-Bike Online Kaufberatung »

E-Bike Schaltung geht nicht mehr

Wenn bei Frost die Schaltung an Ihrem E-Bike nicht mehr funktioniert, liegt es meist an dem gefrorenen Schaltzug. 

So setzen Sie die Schaltung wieder in Gang:

  • E-Bike ins Warme bringen.
  • An den Schaltzug-Enden dünnes Teflonöl in den Bowdenzug einsickern lassen. Das Öl verdrängt das Wasser. welches gefrieren kann.
  • Schaltmechanik am Hinterrad ebenfalls mit Teflonöl schmieren.
  • E-Bike Online Kaufberatung »

 

Testen Sie vor einem Kauf zuerst unsere E-Bikes

Als E-Bike Experten möchten wir Ihnen alle Möglichkeiten bieten, eine gute Kaufentscheidung zu treffen. Nach einer persönlichen Beratung dürfen Sie unsere Vorführ-E-Bikes unter realen Bedingungen testen.